Was steckt hinter unseren Lebensmitteln?

Wie fair sind unsere Supermärkte? Welchen Weg haben die Produkte im Regal zurückgelegt?

Das Bewusstsein für die oftmals menschenunwürdigen Bedingungen in der Produktion unserer Kosumgüter wächst. Hier setzt die Kampagne „Supply Cha!nge“ an und zeigt die große Verantwortung von Supermärkten für eine gerechtere Welt und ökologischere Zukunft auf.

Die Kampagne bietet multimediales Aktions- und Bildungsmaterial. Etwa für Lerneinheiten zu den Themen Fairer Handel, Kritischer/Bewusster Konsum und Globale Wirtschaft:

Das Supermarkt-Wimmelbild

Das Supermarkt-Wimmelbild ©CIR
Das Supermarkt-Wimmelbild

Das Wimmelbild in DIN A2-Format ist mit Suchaufgaben und Hintergrundinfos ein toller Hingucker, um über globale Zusammenhänge, Arbeitsbedingungen und Alternativen nachzudenken und um (im Klassenzimmer) ins Gespräch zu kommen.

Geschichten wie die von Sokhan, der in Kambodscha eine Textilgewerkschaft gründet, die von Emma, die gestresst ihren Wocheneinkauf erledigt oder die von Victor, der seine Kleidung in einer Manufaktur selber repariert, zeigen anschaulich, wer sich hinter Produktion, Konsum oder Alternative verbergen könnte. 

"Das Poster war ein Selbstläufer…", schreibt Lehrerin Ingeborg P., die das Wimmelbild in einer 7. Klasse in einer Lerneinheit zum Fairen Handel eingesetzt hat.

Das Wimmelbild kann hier online gegen Versandkosten bestellt werden - gerne auch in höherer Stückzahl zum Verteilen.

Bildungs- und Aktionstasche für faire Supermärkte

Foto: GEPA
Bildungs- & Aktiontasche mit ...

Die Bildungs- und Aktionstasche beinhaltet eine Vielfalt an Materialien rund um Supermärkte, Discounter und Eigenmarken, soziale und ökologische Probleme in der globalen Lebensmittelproduktion, Marktmacht und Unternehmensverantwortung. Die Inhalte sind sowohl für die schulische als auch die außerschulische Bildungsarbeit geeignet und vielfältig einsetzbar. Die Tasche wurde aus wiederverwendeten Materialien und unter fairen Bedingungen in Vietnam produziert (Größe ca. 30x25x8cm).

Was steckt drin?

  • Eine umfangreiche DVD zur aktuellen Rolle von Supermärkten in der globalen Lebensmittelproduktion (mit einer 35-seitigen Powerpoint-Präsentation, sechs Filmclips, sechs Fotoplakaten und zehn Methodenblättern)
  • Die Werkmappe „SUPPLYCHA!NGE – Supermärkte in die Verantwortung nehmen!“
  • Drei „BrennPunkt“-Aktionszeitungen zu Supermärkten & Discountern, Konsum und Orangensaft
  • Zwei Adbust-Broschüren zu ALDI und LIDL (in Anlehnung an die Prospekte der Discounter) sowie ein Aktionsflyer
  • Ein Postkartenbuch mit den Gewinnerfotos des FOOD VISION Fotowettbewerbs 2015
  • Ein nachhaltiger Holz-Einkaufschip nach GOTS und FSC Standard zertifiziert.

Sie können die Aktions- und Bildungstasche hier für nur 10 Euro bestellen. 

Als angehende Lehrkraft oder Multiplikator/in mit geringem Budget, können Sie uns gerne auf einen Rabatt ansprechen.

Werkmappe: Supermärkte in die Verantwortung nehmen!

Die Werkmappe stellt die großen Player Edeka, Rewe, Lidl und Aldi und die Bedeutung der Eigenmarken vor.  Hintergrundinfos klären über die Missstände in der Geflügel-, Orangensaft-, Palmöl- und Zuckerrohrproduktion auf.
Für den Einsatz in Bildungseinrichtungen: Für Schüler und Schülerinnen, die selbst aktiv werden möchten, bietet der dritte Teil der Werkmappe viele ganz praktisch aufbereitete Anregungen.  Eine Unterrichtseinheit zu den oftmals unwürdigen Bedingungen in der Produktion unserer Lebensmittel könnte daher gut auf einer aktiven Note enden: mit einer eigenen kleinen Aktion für faire Supermärkte – online oder auf der Straße!

Hier weitere Infos und Bestellmöglichkeit

Infoblatt: Ausbeutung in Chicken Nuggets

Knusperdinos, Chicken Chips oder einfach Chicken Nuggets. Unter diesen Namen liegen die mundgerecht portionierten Stücke aus Hähnhchen-Formfleisch im Tiefkühlfach der Supermärkte und Discounter - zu absoluten Dumpingpreisen. Edeka preist sie als "gut&günstig" an, Rewe ruft "ja!". So machen es die Supermärkte schon lange den Discountern wir Lidl und Aldi nach. Doch woher kommt das verarbeitete Fleisch? Und unter welchen Bedingungen wurde es produziert? Hinter dem goldbraunen Genuss aus dem Ofen steckt eine globale Industrie, in der Menschen unter sklavenähnlichen Bedingugnen leben und arbeiten.

Auf Grundlage einer Studie des brasilianischen Journalist*innennetzwerks Réporter do Brasil im Rahmen der Kampagne SUPPLY CHA!NGE zeigt dieses Infoblatt klar und anschaulich die Zusammenhänge zwischen dem Preisdruck europäischer Supermärkte und Discounter und der Ausbeutung in der brasilianischen Geflügelindustrie.

Leseprobe: Infografik - Der Weg des 'Chicken' in die Nuggets 

Hier bestellen!

Material Prospekt-Persiflage: Lidl-Adbust

Die Christliche Initiative Romero informiert in dieser Persiflage über die Hintergründe des Orangensafts, welcher bei Lidl unter Eigenmarke verkauft wird. Mit dem Adbust fordern wir Lidl auf für fairen Orangensaft in ihren Regalen zu sorgen.

Mach mit beim europaweiten Aktionstag am 27.November 2015! Verteile dieses Adbust in Deiner Nachbarschaft, in umliegenden Geschäften oder bei Veranstaltungen. Gerne kannst du das Lidl Adbust auch in hoher Stückzahl hier bestellen!

 

 

Material Prospekt-Persiflage: Aldi-Adbust

Der brandaktuelle Aldi Adbust! Diese Aldi Werbung sieht der Echten zum Verwechseln ähnlich. Aber was an unserer Aldi Werbung echt ist, sind die Fakten! Aldi beschafft seine Produkte auf Kosten der ArbeiterInnen, ihrer Gesundheit und der Umwelt.

In diesem Aldi Adbust gibt es nicht nur Informationen über Aldi und seine Strategie, es gibt Anregungen zum eigenen Handeln und eine ganz neue Idee des kreativen Aktivwerdens. Ein Must-have für alle kritischen KundInnen.

Einfach hier online bestellten.

Wegweiser durch das Label-Labyrinth

Wegweiser durch das Label-Labyrinth ©CIR
Wegweiser durch das Label-Labyrinth ©CIR

Ob im Supermarkt, im Kaufhaus oder im Netz: Wer ethisch konsumieren will, bewegt sich durch ein Labyrinth aus Siegeln und Standards. Doch was genau verbirgt sich hinter den bunten Logos und den wohlklingenden Versprechen? Was wird durch die gängigen Siegel, Standards und Initiativen eigentlich verbessert?

In dieser vollständig überarbeiteten Neuauflage unseres Wegweisers haben wir die bekanntesten Label aus den Bereichen Lebensmittel und Textilien genauer unter die Lupe genommen. Das Handbuch hilft Ihnen, Ihr eigenes kritisches Urteilsvermögen zu schulen und führt Sie durch das unübersichtliche Label-Labyrinth.

Zur Leseprobe geht es hier entlang. 
Das hilfreiche Handbuch kann hier online bestellt werden.

Wanderausstellung "Faire Supermärkte?!"

Ausstellung beim WHES-Kongress 2016
Ausstellung beim WHES-Kongress 2016

Die Ausstellung zeigt ausgewählte Bilder, die 2015 im Rahmen des europäischen FOOD VISION Fotowettbewerbs entstanden. Menschen aus ganz Europa konnten ihre Visionen einer fairen Zukunft zeigen. Visionen, die auf unseren Plakaten mit bitteren Fakten aus der Supermarkt-Realität konfrontiert werden.

Die Fotoausstellung feierte vom 1.-3. Oktober 2016 beim zweiten Wir haben es satt!-Kongress in der Berliner Emmaus Kirche in Kreuzberg Premiere (siehe Bild rechts).

Insgesamt umfasst die Ausstellung sieben Plakate in der Größe DIN A1, die auf 3mm dicken Alu-Dibond gedruckt sind. Die Plakate wiegen pro Stück ca. 2kg und sind mit einer Aufhängevorrichtung ausgestattet. Auf Anfrage (cir [at]ci-romero.de)kann die Ausstellung deutschlandweit bestellt werden.

Vorschau zu den Ausstellungsplakaten